FinParO - Ihr Versicherungsmakler in Frankfurt am Main und Raunheim für Gewerbeversicherungen und Immobilien-Finanzierungen
Spezialversicherung
 

Spezialversicherung

Vergleich für deine gewerbliche Spezialversicherung hier anfragen 

Vergleich erstellen lassen oder direkt anrufen


Betriebshaftpflicht-, Inhalts- und Rechts­schutz­ver­si­che­rungen decken einen Großteil der bertrieblichen Risiken ab.
Oft sollten diese individuell zu deinem Berufsbild durch Spezialversicherungen ergänzt werden.

Hier findest du eine Auswahl an speziellen Lösungen:


Die Eigenschadenversicherung leistet dem Versicherungsnehmer Entschädigung für Vermögensschäden, die er selbst erleidet und die während der Dauer des Vertrages unmittelbar eine vorwerfbar fahrlässige Verletzung von Pflichten einer Vertrauensperson aus dem beruflichen Aufgabenbereich verursacht werden.

Schadenbeispiele

Kündigungsfrist

Durch Falschinterpretation der vertraglichen Regelungen zur Kündigungsfrist für 2 Gewerbehallen durch den Mitarbeiter des VN, verlängerten sich Mietverträge noch um weitere 18 Monate. Da VN aber bereits den Bau eigener Hallen beauftragt hatte, die dann auch pünktlich bezogen werden mussten, fielen zusätzliche Kosten an. Eine Weitervermietung der angemieteten Hallen konnte nicht erreicht werden. VN hätte ohne Eigenschadenversicherung insgesamt einen Schaden von 70.000 € zu tragen gehabt.

Frachtlieferung an falsche Adresse

Ein Mitarbeiter in der Logistikabteilung eines VN gibt versehentlich eine größere und eilige Frachtlieferung an die falsche Adresse in Auftrag. Die Lieferung musste auf Umwegen an den richtigen Empfänger geliefert werden, wodurch höhere Kosten (8.000 €) entstanden und von der Eigenschadenversicherung ersetzt wurden.

weitere Beispiele

  • Ein Personalchef hat sich bei der hausinternen Personalanforderung verschrieben oder verlesen
  • Ein Mitarbeiter hat eine Rechnung aus Nachlässigkeit nicht termingerecht versandt, dadurch bleibt die Forderung offen.
  • Ein Marketingleiter hat vergessen, einer Agentur fristgerecht zu kündigen, obwohl bereits ein Vertrag mit einer neuen Agentur unterzeichnet wurde.
  • Ein Mitarbeiter hat nach einer EDV-Umstellung einen falschen Rabattfaktor für einen Kunden errechnet und so eine zu niedrige Rechnung erstellt.

Wissenswertes

Für wen ist die Eigenschadenversicherung?

Die Versicherung ist für mittelständische Unternehmen und Organisationen mit einem Umsatz von bis zu 50 Mio. EUR. 

Was ist mit einer Eigenschadenversicherung versichert?

  • Vermögen von inländischen Unternehmen mit direkter oder indirekter Beteiligung von mehr als 50% Stimmberechtigung
  • Durch Vertrauenspersonen verursachte Pflichtverletzungen
  • Vorsorgeversicherung von 2 Monaten
  • Schadensermittlungskosten im Zusammenhang mit:
    • Der Aufklärung und Rekonstruktion des Schadenshergangs
    • Feststellung der Schadenhöhe und
    • Ermittlung des Schadensverursachers

Wer ist mit der Eigenschadenversicherung versichert?

• Versicherungsnehmer
• Arbeitnehmer/-in und ggf. Organe der Versicherungsnehmerin in Ausübung ihrer Tätigkeiten für den Versicherungsnehmer

Der Versicherungsschutz erstreckt sich bei jeder versicherten Person nur auf die Verteidigung bei Strafverfolgungen mit dem Vorwurf eines Vorsatzdelikts, das im beruflichen Leben begangen wird.

 


Manager-Rechtsschutz-Versicherung

Vergleich erstellen lassen oder direkt anrufen


Die Vorstellung, dass die Staatsanwaltschaft im eigenen Unternehmen ermittelt, mag im ersten Moment geradezu absurd erscheinen. Als gesetzestreuer Bürger und Unternehmer zahlt man seine Steuern und stiftet auch niemanden zu Straftaten an. Dennoch ermittelt die Staatsanwaltschaft deutlich häufiger, als man glaubt.

Schadenbeispiele

Falscher Bericht

Gerd A. ist Vorstandsmitglied einer Autozulieferer-AG und berichtet dem Aufsichtsrat der Gesellschaft turnusmäßig über den Gang der Geschäfte und die beabsichtigte Geschäftspolitik. Der von ihm zuletzt verfasste Bericht ist in einigen Teilbereichen unvollständig. Nach Ansicht des Aufsichtsrats sollen sämtliche Informationen über die sich anbahnende Fehlentwicklung im Zusammenhang mit einem von der Gesellschaft übernommenen und in Belgien ansässigen Tochterunternehmen gefehlt haben. Zum Schluss des Geschäftsjahres stellt sich heraus, dass das von der Gesellschaft geführte Tochterunternehmen einen Verlust in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags erlitten hat. Das Aufsichtsratsmitglied Bernd C. ist der Auffassung, dass Gerd A. der Gesellschaft gegenüber zum Schadenersatz verpflichtet ist, weil im Falle richtiger und vollständiger Informationen rechtzeitig geeignete Maßnahmen hätten eingeleitet werden können. Die Gesellschaft verlangt daher von Gerd A. Schadenersatz in Höhe
von 1,6 Millionen Euro wegen Verletzung von Berichtspflichten. Da ein außergerichtlicher Einigungsversuch zwischen Gerd A. und der Gesellschaft scheitert, verklagt die Gesellschaft Gerd A. auf Zahlung von 1,6 Millionen Euro.
DAS ERGEBNIS: Der Rechtsanwalt von Gerd A. legt gegen das Urteil Rechtsmittel ein. Das Berufungsgericht verurteilt Gerd A. zur Zahlung von 400.000 Euro Schadenersatz an die AG. Hinsichtlich der im gerichtlichen Verfahren angefallenen Kosten wird Gerd A. zur Übernahme der Gerichts- und Anwaltskosten zu 25 Prozent verurteilt.
DIE KOSTEN: Insgesamt muss Gerd A. Anwalts- und Gerichtskosten in Höhe von über 35.000 Euro ausgleichen, die vom Top-Manager-Rechtsschutz übernommen werden.

Fahrlässige Tötung

Ein Sachbearbeiter arbeitete mit großem Engagement im Lohnbüro seines Unternehmens. Im Zuge einer Firmenübernahme durch neue Eigentümer wurde die Stelle einer Kollegin gestrichen. Man hatte wohl übersehen, dass im Lohnbüro u. a. auch die Einsatzplanung für Zeitarbeiter angesiedelt war. In der Folge war das gleichbleibende Arbeitspensum von ihm alleine zu bewältigen. Da allmonatlich die Auszahlung der Löhne von seiner Vorarbeit abhängig war, war es quasi unumgänglich, täglich im Schnitt 12 bis 14 Stunden zu arbeiten. Das Problem wurde von ihm weder bei der Geschäftsleitung noch beim Betriebsrat angesprochen. An einem Abend passierte es auf dem Heimweg dann: Durch die lange Arbeit erschöpft, fielen ihm auf der Landstraße fahrend die Augen zu und er verunglückte tödlich. Seine Witwe äußerte gegenüber der Polizei, dass ihr Mann immer so lange hatte arbeiten müssen. Dieser Unfall führte zur Anklage des Geschäftsführers wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Tötung. Man sah die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers gegenüber seinem Bediensteten verletzt, da man bei solch langen regelmäßigen Arbeitszeiten davon ausgehen konnte, dass die Gesundheit des Mitarbeiters geschädigt wird und/oder es zu einem Unfall kommen musste.

Streit um Tantieme

Einer der Geschäftsführer einer GmbH fordert zum Ablauf seines Anstellungsvertrages die in Höhe von 230.000 Euro zugesagte Tantieme für das laufende Geschäftsjahr. Die Gesellschaft bestreitet, dass die Tantieme überhaupt zu zahlen ist und verweigert die Zahlung. Eine außergerichtliche Einigung scheitert. Der Anwalt des Geschäftsführers erhebt daher Klage vor dem Landgericht auf Zahlung von 230.000 EUR.


Wissenswertes

Für wen ist die Manager-Rechts­schutz­ver­si­che­rung?

Für alle „Manager“ von Kapitalgesellschaften (z. B. Geschäftsführer, Vorstände, Aufsichtsräte etc.). Je nach Rechtsschutzart kann es ggf. Ausnahmen bei der Versicherbarkeit geben (z. B. Prokuristen).

Grundsätzlich können alle Teilbereiche des Manager-Rechtsschutzes sowohl von Einzelpersonen, die sich absichern möchten, abgeschlossen werden, als auch von dem Unternehmen, für das sie tätig sind.

Was ist mit der Manager-Rechts­schutz­ver­si­che­rung versichert?

Die im vereinbarten Umfang erforderlichen Leistungen für die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen des Versicherungsnehmers bzw. der Versicherten.

Wer ist durch die Manager-Rechts­schutz­ver­si­che­rung versichert?

• Versicherungsnehmer
• Arbeitnehmer/-in und ggf. Organe der Versicherungsnehmerin in Ausübung ihrer Tätigkeiten für den Versicherungsnehmer

Der Versicherungsschutz erstreckt sich bei jeder versicherten Person nur auf die Verteidigung bei Strafverfolgungen mit dem Vorwurf eines Vorsatzdelikts, das im beruflichen Leben begangen wird.

Welche Bereiche sind mit einer Manager-Rechts­schutz­ver­si­che­rung versicherbar?

• Anstellungsvertrags-Rechtsschutz
Dein Anstellungsvertrag fällt nicht unter das Arbeitsrecht, weshalb ein normaler, privater Arbeits-Rechtsschutz nicht für entstehende Kosten aufkommt. Auch werden solche Verfahren nicht vor Arbeits- sondern vor Zivilgerichten geführt, was in der Regel deutlich höhere Streitwerte und damit Kosten mit sich bringt.
• (Spezial) Straf-Rechtsschutz
Ein Unternehmen kann nicht strafrechtlich verfolgt werden. Als Entscheider und Lenker eines Unternehmens obliegt es dir z.B. für die Einhaltung der Arbeitssicherheit und anderer Gesetze zu sorgen. Kommt es zu Unregelmäßigkeiten stehst du persönlich daher im Regelfall immer mit im Fokus strafrechtlicher Ermittlungen. Ein solcher Rechtsschutzvertrag kommt auch für die Verteidigungskosten beim Vorwurf einer Vorsatztat auf (im Gegensatz zum „normalen“ Privat-Rechtsschutz, der hier nicht mehr greifen würde).
• Vermögensschaden-Rechtsschutz
Unternehmenslenker haften im Normalfall persönlich für Schäden, die sie durch Fehlentscheidungen oder Unterlassen dem Unternehmen zufügen, für das sie tätig sind. Der Vermögensschaden-Rechtsschutz übernimmt die Kosten, um sich gegen diese Schadenersatzforderungen zu wehren - egal, ob du kein Verschulden bei dir siehst oder lediglich bei der Schadenshöhe andere Ansichten vertrittst.

Je nach Anbieter können diese drei Rechtsschutzbausteine einzeln oder nur in Kombination abgeschlossen werden. Einige Anbieter bieten zusätzlich zum Versicherungsschutz auch noch Assistanceleistungen wie z. B. die psychiatrische Betreuung von Angehörigen bei Inhaftierung, Lohnfortzahlung, usw.

Welche Leistungen sind u.a. nicht dur die Manager-Rechts­schutz­ver­si­che­rung versichert?

• Streitigkeiten vor internationalen Gerichtshöfen und Verfassungsgerichten
• Vorsätzlich begangene Straftaten (bereits rechtskräftiges Urteil)

Was ist sonst noch bei einer Manager-Rechts­schutz­ver­si­che­rung zu beachten?

Es empfiehlt sich, vor erster Konsultierung eines Anwalts immer zunächst das Gespräch mit dem Rechtsschutzversicherer zu suchen. So kannst du im Vorfeld prüfen lassen, ob ein Rechtsstreit Aussicht auf Erfolg hat, den Versicherungsumfang konkret abgrenzen und dir eine verbindliche Deckungszusage geben lassen.

Für einzelne Bausteine der Rechts­schutz­ver­si­che­rung kann eine Wartezeit vereinbart sein. Für Versicherungsfälle, die sich innerhalb dieser Wartezeit oder vor dem Versicherungsbeginn ereignen, besteht kein Versicherungsschutz.

 


Patentrechtsschutzversicherung

Fragebogen für An­ge­bot an­for­dern oder direkt anrufen


Die Geschichte des unbekannten Erfinders wird auch heute noch geschrieben: Während Großkonzerne mit eigener Rechtsabteilung und einer Armada von Anwälten ihre Patentrechte weltweit durchfechten, gibt es viele kleine und mittelständische Unternehmen, Forscher und Einzelkämpfer, die eine bessere Idee haben. Diese auch zu schützen, ist eine Herausforderung. Deshalb möchten wir als Clearingstelle Unternehmen, Hochschulen und Instituten, aber auch Privatpersonen die Chance geben, ihr Recht auf geistiges Eigentum durchzusetzen.

Mit den Tarifen „Premium 100 und 100 Plus“ ist es erstmalig gelungen für private Erfinder, vor allem aber Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU),  eine bezahlbare Absicherung für Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs zu kreieren. 
Neben den Standard-Versicherungssummen von 100.000 Euro und 250.000 Euro können zusätzliche Varianten von 500.000 Euro bzw.1.000.000 Euro auf Anfrage angeboten werden. Alle Varianten beinhalten Selbstbeteiligungen von 2.500 Euro oder 5.000 Euro. Für Zahlungen über 50.000 Euro gilt ein zusätzlicher Selbst­behalt von 10 % der weiteren zu zahlenden Leistungen des Versicherers.

Premium 100

Der Tarif Premium 100 (Passivschutz) bietet Versicherungsschutz bei der Abwehr von Schadenersatz-, Unterlassungs- und Auskunftserteilungsansprüchen

Premium 100 plus

Der Tarif Premium 100 Plus (Passiv- und Aktivschutz) beinhaltet zusätzlich zur Abwehr auch die Geltendmachung von Ansprüchen.

In den Versicherungsschutz von beiden Deckungskonzepte eingeschlossen sind alle bereits bestehenden und zukünftigen Rechte sofern du in den entsprechenden Registern (Deutsches Patent- und Markenamt, HABM) angemeldet bzw. aufgeführt bist. Darüber hinaus Europäische Patente (EP) und weltweite Anmeldungen (PCT), soweit du zur Erteilung eines Patents geführt hast und beim DPMA eingetragen bist.

Strafrechtschutz

Ergänzt werden können diese Deckungen durch eine „Straf-Rechtschutz“, die in Zusammenhang mit einer Schutzrechtsverletzung greift. Die Deckungs­summe beträgt 500.000 Euro ohne Selbst­behalt.

 

In Deutschland gibt es ca. 1,5 Mio. Waldbesitzer, die jeweils unter 20 ha Waldfläche besitzen. Schwe­re Stürme, wie der Sturm "Kyrill" im Januar 2007 oder unlängst "Nicklas" 2015 haben die Forstwirtschaft in Deutschland schwer getroffen. Zudem ist der deutsche Wald jährlich von durchschnittlich 1.300 Waldbränden betroffen.

Die außergewöhnliche Vielfalt der Tätigkeiten in einem Forstbetrieb, insbesondere aber das Haftungsrisiko aufgrund des allgemeinen Betretungsrechtes im Wald machen deutlich, welchen Schadenersatzanprüchen Dritter die Forstwirtschaft ausgesetzt sein kann.

Waldbrandversicherung 

  • Entschädigung für zum Abtrieb bestimmte oder geschlagene Holzbestände, die durch Brand, Blitzschlag, Explosion oder durch Absturz eines bemannten Flugkörpers, seiner Teile oder seiner Ladung zerstört oder beschädigt werden.
  • Der Versicherer haftet gegen Beitragszuschlag für Schäden durch Löscharbeiten, auch Gegenfeuer, Niederreißen oder notwendiges Ausgraben.
  • Ersetzt werden ferner die Aufwendungen des Versicherungsnehmers zur Abwendung oder Minderung des Schadens
  • Je nach Risikolage, Größe der Waldfläche, Baumart, Altersklassenaufbau und der vereinbarten Versicherungssumme wird für den Waldbesitzer ein individuelles Angebot erstellt.

Wald-Sturmversicherung 

Auch bei Sturm trifft es den Waldbesitzer doppelt: Immer häufiger sorgen große Sturmereignisse für einen Preissturz auf den Holzmärkten. Außerdem entsteht im Forstbetrieb ein Schaden durch die unplanmäßige Nutzung des teilweise unreifen Holzes. Beides kann mithilfe der pauschalen Entschädigungen finanziell besser abgefedert werden.

  • Nach Eintritt eines Versicherungsfalles leistet die Versicherung eine Entschädigung für versicherte Waldbestände, die durch unmittelbare Einwirkung von Sturm oder Schneedruck zerstört oder beschädigt worden sind.
  • Versicherungswert ist die vereinbarte pauschale Versicherungssumme pro Hektar Schadholzfläche bzw. Festmeter Schadholz.
  • Je nach Risikolage, Größe der Waldfläche, Baumart, Altersklassenaufbau, Holzvorrat und der vereinbarten Versicherungssumme wird für den Waldbesitzer ein individuelles Angebot erstellt.

Waldbesitzer-Haft­pflichtversicherung

  • Haft­pflichtansprüche können vielfältig sein, beispielhaft seien genannt: Ersatzansprüche aus Verletzung der Verkehrssicherungspflicht, der Einsatz von nicht zulassungs-/versicherungspflichtigen Arbeitsmaschinen, Anhängern oder sonstigen Geräten usw.
  • Die Waldbesitzer-Haft­pflichtversicherung bietet Versicherungsschutz bis zu 3 Mio. Euro für Per­sonen- und sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden).
  • Der Versicherungsbeitrag richtet sich nach der Größe des Forstbetriebes.
    Ein individuelles Angebot kann angefordert werden.

 


Veranstaltungsversicherung

Vergleich erstellen lassen oder direkt anrufen


Egal ob bei Vereinsfeiern, betrieblichen Veranstaltungen oder ähnlichem, der finanzielle Aufwand und die Risiken sind enorm.

Sichere dich gegen Haft­pflichtrisiken, Sachrisiken (Veranstaltungstechnik) oder auch gegen Ausfälle von Per­sonen ab. Auch kann eine behördliche Anweisung dazu führen, dass eine Veranstaltung nicht stattfinden kann. Es handelt sich hierbei meist um Versicherungsschutz der den Zeitraum der Vorbereitung, der Veranstaltung selbst und des Abbaus umfasst.

Welcher Variante für dich möglich und machbar ist zeigen wir gerne persönlich.

Veranstaltungstechnik

Hierüber kann die Deckungslücke zwischen der Veranstaltungs-Haft­pflichtversicherung und der vertraglich übernommenen Haftung abgesichert werden - die Haft­pflichtversicherung deckt die verschuldensabhängige Haftung des Veranstalters, vertraglich wird oftmals aber eine verschuldensunabhängige Haftung vereinbart. Versichert werden können u.a.:

  • Zelte und Pavillons
  • Absperrtechnik
  • Licht und Ton, Video
  • Mobiliar
  • Sanitärcontainer
  • Catering-Ausstattung
  • Bühnenbilder, Kinoleinwände
  • Akustische Musikinstrumente (bis 10 % der Versicherungssumme)

Bis 100.000 Euro Versicherungssumme ist nur eine Unterteilung der Versicherungssumme in elektronische und nicht-elektronische Sachen nötig. Bis 500.000 Euro Versicherungssumme ist eine einfache Auflistung der versicherten Geräte und Sachen - mit der vorgenannten

Veranstaltungausfall 

Die Ausfallversicherung gibt finanziellen Schutz, falls eine Veranstaltung abgebrochen, abgesagt, unterbrochen oder verschoben werden muss. Gezahlt wird der Nettoverlust, der entstanden ist in Form von aufgewendeten Kosten, entgangenem Gewinn, Mehrkosten oder Schadenminderungsaufwendungen.

Deckungsbausteine

  • Baustein A - Allgemeine Gründe (z. B. Ausfall der öffentlichen Stromversorgung)
  • Baustein B - Personalausfall (z. B. Krankheit, Unfall oder Tod eines versicherten Künstlers)
  • Baustein B+ - erweiterter Personalausfall (z. B. Unfall, Krankheit, Tod von versicherten Per­sonen, Fluglotsenstreik, Schneewehen, Nichterscheinen von versicherten Per­sonen durch Stau auf der Autobahn)
  • Baustein C - Wetterausfall (z. B. Hochwasser, Hochwassergefahr, Hagelschlag oder Hagelschlaggefahr, Blitzschlag, schwere Gewitter, Überschwemmung der Veranstaltungsstätte bzw. der Zufahrten, oder Zuwegungen, Sturm oder Gefahr derselben)
  • Baustein Terrorgefahren

Veranstaltungs-Rechtsschutz

Die Veranstaltungs-Rechts­schutz­ver­si­che­rung trägt die Kosten: für Anwalt und Gericht oder Mediation

Auch wenn es vor Gericht geht: Die Veranstaltungs-Rechts­schutz­ver­si­che­rung übernimmt für Sie die Kosten im versicherten Umfang. Gerne empfehlen wir Ihnen auch einen Mediator oder Partneranwalt.

Rechtsschutz-Leistungen

  • Schadenersatz-Rechtsschutz (für die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen)
  • Arbeits-Rechtsschutz (bei Streitigkeiten aus Arbeitsverhältnissen, die anlässlich der versicherten Veranstaltung geschlossen werden)
  • Sozial-Rechtsschutz (für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor deutschen Sozialgerichten)
  • Steuer-Rechtsschutz (für die Interessenwahrnehmung vor Finanzgerichten)
  • Verwaltungsgerichts-Rechtsschutz (zur Durchsetzung Ihrer Interessen bei verwaltungsrechtliche Auseinandersetzungen)
  • Universal-Straf-Rechtsschutz (für die Verteidigung in Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren)
  • Daten-Rechtsschutz (für die Abwehr von Ansprüchen Dritter nach dem Datenschutzgesetz)
  • Optional
    1. Vertrags-Rechtsschutz (zur gerichtlichen Interessenwahrnehmung aus Verträgen rund um die versicherte Veranstaltung)
    2. Urheber-Rechtsschutz (bei gerichtlichen Streitigkeiten aus Urheber- und Markenrechten)

Veranstaktungshaftpflicht

Versichert ist die persönliche gesetzliche Haft­pflicht des Versicherungsnehmers in seiner Eigenschaft als Veranstalter, der im Deckungsauftrag und im Versicherungsschein beschriebenen Veranstaltung.

Mitversichert gilt die gesetzliche Haft­pflicht insbesondere

  • aus dem Auf- und Abbau von zur Veranstaltung erforderlichen Einrichtungen, Technik und dergleichen
  • aus Verkehrssicherungspflichten im Hinblick auf die Veranstaltung
  • aus Bewachung und Sicherung der Veranstaltung
  • aus der Beauftragung fremder Unternehmen mit der Ausführung von Aufgaben/Arbeiten im Interesse des Veranstalters
  • aus dem Besitz oder der Verwendung von Hebezeugen, z. B. Kräne, Feldbahnen zur Beförderung von Sachen
  • aus Werbeveranstaltungen, dem Vorhandensein von Werbeeinrichtungen (Transparente, Leuchtröhren, Werbetafeln etc.)

Wichtige Ausschlüsse

  • Eigenschäden
  • Gebrauch von zulassungspflichtigen Fahrzeugen
  • Schäden durch Besucher
  • Wissentliches Abweichen von Gesetzen, Verordnungen, Vorschriften

Ausstellungsversicherung

Eine besondere Form der Veranstaltungen sind Messen und Ausstellungen. Hier stellt sich auch eine besondere Versicherungssituation mit einer speziellen Lösung dar.

  • Haft­pflicht-Risiken kann der Veranstalter über die Veranstaltungs-Haft­pflichtversicherung als einmalige Versicherung oder als Rahmenvertrag reduzieren.
  • Die Aussteller sind zumeist über Ihre Beruf- und Betriebs-Haft­pflichtversicherung gegen Haft­pflichtansprüche bei Messeauftritten abgesichert, wobei eine entsprechende Nachfrage beim Versicherer nicht schaden kann.
  • Die für die Präsentation der mitgebrachten Ausstellungsgüter eingesetzte Technik kann über die Veranstaltungs-Technikversicherung versichert werden. Dies gilt sowohl für die Veranstaltungstechnik, die der Veranstalter für das Rahmenprogramm einsetzt, als auch für die zu Repräsentationszwecken eingesetzte Technik der einzelnen Aussteller (z.B. Bildschirme, Beleuchtungstechnik etc.).

Doch was ist mit den zum Teil sehr wertvollen Exponaten und den Messeständen, die je nach Aufbau auch einen ordentlichen Wert darstellen können ?

Ausstellungsgegenstände werden in der Veranstaltungs-Technikversicherung zumeist genauso ausgeschlossen wie die Messestände und Dekorationen selbst.

Die Lösung heißt folgerichtig Ausstellungsversicherung.

Über dieses Versicherungsprodukt werden Ausstellungsgüter, also Exponate, Stände und Dekorationen, im Rahmen einer Allgefahrendeckung gegen Beschädigung und Abhandenkommen versichert.

Allerdings setzt der Versicherer für die sogenannte Voll-Deckung, also alle Beschädigungen, einfachen Diebstahl und Einbruch-Diebstahl rund um die Uhr, auch eine kontinuierliche Beaufsichtigung während der Messe und eine Bewachung nach Messeschluss voraus.

Je höher der Wert und/oder die Empfindlichkeit der zu ver­sichernden Sachen sind desto intensiver sollte die Beaufsichtigung ausfallen.

Bei nach Meinung des Versicherers unzureichender Beaufsichtigung/Bewachung wird nur eine den Sicherheitsmaßnahmen angepasste Teil-Deckung für definierte Gefahren angeboten.



 

 

Welche zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen?

Directors & Officers-Versicherung (D & O)
Bei der D & O handelt es sich um eine Ergänzung zur Betriebshaftpflicht, mit der sich Kapitalgesellschaften gegen Vermögensschäden absichern können, die ihnen durch die Entscheidungen ihre Führungskräfte zugefügt werden. Versicherungsnehmer ist hier die Firma - versicherte Per­sonen die Geschäftsleitung. Leistung ist die Prüfung der Schadenersatzpflicht und ggf. Erstattung an die Firma. Die D & O ist eine sehr gute Lösung für Firmen, um sich vor den Auswirkungen von Fehleinschätzungen ihrer Entscheider zu schützen.

Immer mehr Versicherer bieten auch persönliche D & O-Versicherungs- Lösungen an. So kannst du einen Versicherungsschutz erhalten, über den du selbst bestimmen kannst - und der auch nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen zeitlich unbefristet gültig ist.

Wichtiger Hinweis: Vermögensschaden-Rechtsschutz und bzw. trotz D & O?
Grundsätzlich kommt die D & O auch für die Abwehrkosten (z. B. Anwalt) auf, wenn dir vorgeworfen wird, deinem Unternehmen einen Vermögensschaden zugefügt zu haben. Dennoch kann der Abschluss einer gesonderten Vermögensschaden- Rechts­schutz­ver­si­che­rung sinnvoll sein.

In vielen Tarifen der D & O werden die Verteidigungskosten auf die Versicherungssumme angerechnet. Gerade dann, wenn diese nicht allzu üppig gewählt wurde, besteht theoretisch die Gefahr, dass die Versicherungssumme für die rechtlichen Kosten und ggf. die Entschädigung nicht ausreicht.

Weiterhin greift der Schutz der D & O normalerweise nicht, wenn es sich um eine bewusste, wissentliche oder vorsätzliche Pflichtverletzung handelt. Wird dir dies vom D & O – Versicherer vorgehalten, werden von ihm auch keine Kosten für deine Verteidigung übernommen.

 

 


Zusammenfassung


Veranstaltungshaftpflicht

Veranstaltungshaftpflicht

Als Veranstalter brauchen Sie Haft­pflichtschutzWer Festumzüge, Märkte, Konzerte, Tagungen, Kongresse, Sportevents und andere Veranstaltungen durchführt, ist für die Sicherheit von Teilnehmern und Besuchern voll verantwortlich. Gerade auf öffentlichen Veranstaltungen sind Schadenfälle besonders häufig. Wenn Menschen verletzt werden oder Sachen beschädigt werden, haften Sie als Veranstalter auch fin...mehr ]


Beratungsraum öffnen Berater und Makler Terminbuchung

Immer wenn du dieses Zeichen siehst, kannst du deinen persönlichen Beratungsraum öffnen.

 Wir beraten dich gerne zu deinen Wunschthemen. 
Lerne uns kennen

Immer wenn du dieses Zeichen siehst, gelangst du zur Buchung deines Wunschtermins.

 
Beratungsraum öffnen   Terminbuchung
Immer wenn du auf dieses Zeichen klickst, öffnet sich dein persönlicher Beratungsraum.   Immer wenn du auf dieses Zeichen klickst, kannst du deinen Wunschtermin buchen.

 

Frank Walloschek
Berater und Makler

 Wir beraten dich gerne zu deinen Wunschthemen. 
Lerne uns kennen


VEMA
Allianz
Alte Leipziger
ERGO Reiseversicherung
Alte Oldenburger
ARAG
AXA
Barmenia
Baloise
Concordia
KS / Auxilia
Condor
Continentale
D.A.S.
Deurag
Deutsche Familienversicherung
Die Bayerische
Die Dortmunder
Die Haftpflichtkasse
ERGO
Concordia oeco
Fondsfinanz
Gothaer
Hallesche
Hannoversche
HanseMerkur
HDI
HEK Hanseatische Krankenkasse
KS / Auxilia Automobilclub
Helvetia
Konzept & Marketing
KRAVAG
KS / Auxilia Rechtsschutz
Markel
Monuta
NRV
NRV Jurcall
NRV Jurcash
Nürnberger
R+V
Stuttgarter
Uelzener
Universa
Versicherungskammer Maklermanagement
VHV
Volkswohl Bund
Württembergische
Würzburger
Würzburger TravelSecure
BCA
VEVK
VEMA
DWS
gutberaten
Proneo
KS / Auxilia Schutzbrief


 

 

In unserem Panorama sind stets neue Informationen über aktuelle Versicherungsthemen
für "Privat-Haushalte" und für "Unternehmer/Unternehmen".

Diese werden jeweils im Wechsel alle zwei Monate aktualisiert.
Regelmäßig reinschauen lohnt sich!

Bleibe auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren


Entscheider News 2024 - Ausgabe 3

Entscheider News 2024 - Ausgabe 3

Vorteile einer Multiline-Police, nötige Versicherungen im Rahmen der Energiewende, Haft­pflicht für Tiefbaufirmen und die bKV als Faktor für Unternehmenserfolg - die Themen der neuen Ausgabe
Pluspunkt Positionierung

Pluspunkt Positionierung

Die betriebliche Kranken­ver­si­che­rung als Strategie im Arbeitsmarkt
So sichern Sie Ihre Energieprojekte richtig ab

So sichern Sie Ihre Energieprojekte richtig ab

Maßgeschneiderte Versicherungslösungen zur Risikominimierung bei Energieprojekten
Cyber-Versicherung: Das Plus für mehr Datensicherheit

Cyber-Versicherung: Das Plus für mehr Datensicherheit

Schutz vor den finanziellen Folgen von Cyber-Angriffen
Entscheider News 2024 - Ausgabe 2

Entscheider News 2024 - Ausgabe 2

In der aktuellen Ausgabe erfahren Sie u.a., welche versicherungstechnischen Änderungen sich im Zuge der Energiewende für Sie ergeben können.
Entscheider News 2024 - Ausgabe 1

Entscheider News 2024 - Ausgabe 1

In der aktuellen Ausgabe erfahren Sie u.a. weshalb Budget-Tarife in der betrieblichen Kranken­ver­si­che­rung immer beliebter werden.
Das Wichtigste im Leben ist die Gesundheit

Das Wichtigste im Leben ist die Gesundheit

Mit bKV-Budgettarifen schaffen Sie Benefits für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!
Technische Versicherungen für Ihre Maschinen

Technische Versicherungen für Ihre Maschinen

Sichern Sie die Risiken Ihrer technischen Anlagen und Maschinen ab
Sicherheit und Liquidität für Ihr Gewerbe

Sicherheit und Liquidität für Ihr Gewerbe

Kautionsversicherung - statt Bankbürgschaft und Sicherheitseinbehalt


 

 

Telefon: 069-60628880
E-Mail: service@finparo.de

Wir freuen uns auf dich!

Du wünschst einen Rückruf? 

 

Schäden müssen schnell gemeldet werden.

Nur so kannst du sicher sein, deine Versicherungsleistungen im vollen Umfang zu erhalten.

 

Kennedyallee 93
60596 Frankfurt

Öffnungszeiten
Montag - Freitag
08:00 - 16:00 Uhr

 Rückruf   Schaden melden!   Termin ver­ein­baren

Impressum · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies Terminvereinbarung Beratungsraum Erfahrungen & Bewertungen zu FinParO
FinParO hat 4,86 von 5 Sternen 62 Bewertungen auf ProvenExpert.com